Der Verein Freunde des Archivs der Stadt Rheinbach stellt sich vor

Um die vielfältigen Aufgaben des Stadtarchivs Rheinbach nicht nur ideell, sondern auch materiell zu unterstützen, wurde 1998 der Verein "Freunde des Archivs der Stadt Rheinbach" gegründet.

Hauptanliegen des Vereins ist es, die Geschichte der Stadt Rheinbach und seiner Ortschaften zu erforschen und bekannt zu machen, dadurch den Heimatgedanken zu stärken und auf diese Weise zur Bildung der Bevölkerung einen Beitrag zu leisten. Durch eine Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere Arbeit finanziell. Wir würden uns aber freuen, wenn Sie auch aktiv mitarbeiten. Wenn Sie sich bereits entschlossen haben, Mitglied zu werden, finden sie hier den Aufnahmeantrag.

In vier Bereichen versuchen die Archivfreunde, die Arbeit des Stadtarchivs zu unterstützen:

  • Sammeln: Immer wieder verbrannte Archivgut; das Gedächtnis unserer Stadt hat Lücken. Das Sammeln von Urkunden und anderen Fundstücken dient der Sicherung von für die Rheinbacher Geschichte wichtigem Archivgut. Immer wieder erweitern auch persönliche Nachlässe unser Wissen und Verständnis historischer Abläufe. Die Unterlagen werden für die Öffentlichkeit zugänglich im Stadtarchiv aufbewahrt.
  • Bewahren: Dokumentation meint nicht nur das Sichern vorhandenen Archivgutes, sondern auch, diese Quellen auffindbar zu machen. Die dafür erforderliche Erschließung der Bestände beginnt oft mit der Digitalisierung und Transkription historischer Handschriften.
  • Erforschen: Landesgeschichtliche und wissenschaftliche Forschungen unserer Mitglieder werden wir gerne beratend, im fachlichen Austausch, unterstützen.
  • Vermitteln: Durch Publikationen und Informationen wollen wir die Geschichte der Stadt Rheinbach allgemein verständlich vermitteln, und zwar den Fakten verpflichtet, ohne politische oder religiöse Orientierung vorauszusetzen. Dies geschieht in Form von Vorträgen, Schriftenreihen und Exkursionen für unsere Mitglieder.